Logo
Los
Es wurden keine Produkte gefunden.
Produktvorschläge:
Close
 
 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für den Geschäftsverkehr zwischen Effiziente Anwender Systeme EASy GmbH (nachfolgend „EASy“ genannt) und Kunden gelten nachstehende allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“).

1. Gültigkeit

Die Lieferung und der Verkauf von Software-Paketen, Diensteistungen und Produkten erfolgt unter Zugrundelegung dieser Allgemeinen Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen und ausschließlich gegenüber gewerblichen Kunden. Kunden / Auftragnehmer i.S.d. Geschäftsbedingungen sind somit Unternehmer / Gewerbetreibende. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.
 

2. Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind freibleibend. Aufträge und Bestellungen gelten als angenommen und sind für uns nur dann verbindlich, wenn sie von uns entweder schriftlich bestätigt oder unverzüglich nach Auftragseingang durch Übersendung von Software-Paketen ausgeführt werden. Dann gilt der Lieferschein bzw. die Warenrechnung als Auftragsbestätigung. Ihre Bestellungen auf der Website sind bindende Angebote für den Abschluss eines Kaufvertrages über die von uns angebotenen Software-Pakete / Dienstleistungen. Sofern Angestellte mündliche Nebenabreden treffen oder Zusicherungen abgeben, die über den schriftlichen Kaufvertrag hinausgehen, bedürfen diese stets der schriftlichen Bestätigung durch die EASy. Offensichtlich gegen geltendes Recht oder gegen ethische Grundwerte verstoßende Aufträge werden nicht bearbeitet. Die Auftragserteilung muss in schriftlicher Form per Post, Fax oder per eMail erfolgen.
 

3. Preise

Die von EASy angegebenen Preise für Software-Pakete, Diensteistungen und Produkte etc. verstehen sich rein netto und exkl. MwSt ab Domizil EASy. EASy behält sich jederzeit ausdrücklich vor, vertraglich vereinbarte Preise jederzeit anzupassen, falls zwischen Vertragsabschluss und Lieferung die Kurse der Fremdwährungen oder Zolltarife für im Ausland eingekaufte Produkte oder die Preise der Lieferanten von EASy geändert haben. Bei Preisanpassungen steht beiden Parteien der unverzügliche, schriftlich mitzuteilende Rücktritt offen, sofern EASy noch keine vertragsgemässe Änderungen an den zu liefernden Waren vorgenommen hat. Die Preise für Dienstleistungen können von EASy unter Einhaltung einer Frist von einem Monat auf das Ende eines jeden Monates angepasst werden. Der Kunde hat in diesem Fall ein schriftlich auszuübendes, einseitiges Kündigungsrecht per Inkrafttreten der erhöhten Preise. Wird dieses Kündigungsrecht nicht bis zu diesem Zeitpunkt ausgeübt, gelten die neuen Preise als vom Kunden genehmigt.
 

4. Rückgabe

Da sowohl fertige Software-Pakete als auch Individualentwicklungen und Dokumentationen auf Ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst werden, ist eine Rückgabe von Software, Skripten und Dokumentationen als auch anderer Individualaufträge hiermit ausgeschlossen.
 

5. Zahlungsbedingungen

Soweit nicht anders vereinbart, sind alle Rechnungen sofort und ohne Abzug fällig. Zahlungen werden stets zur Begleichung der ältesten fälligen Rechnung, Nebenforderungen zuzüglich der angefallenen Verzugszinsen berechnet.

Bei Überschreitung der Zahlungsfrist werden unter Vorbehalt der Geltendmachung eines weiteren Schadens gegenüber Unternehmen Zinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Basiszinssatz der Schweizerischen Nationalbank, mindestens aber 6% berechnet. Nur unbestrittene oder rechtskräftig festgestellte Forderungen berechtigen den Käufer/ Auftraggeber zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung.

Die Zahlung hat, sofern nichts anderes vereinbart, zu erfolgen in Bar, perBanküberweisung oder via Papal. Für die Aufgabe einer schriftlichen Zahlungserinnerung berechnen wir 20,- CHF Mahnkosten. Erfolgt innerhalb von zehn (10) Tagen nach Zugang derselben keine Zahlung, beschreiten wir den Rechtsweg. Bedingt der Auftrag des Kunden eine Bereitstellung großer Artikel- oder Verpackungsmengen, besonderer Materialien oder Vorleistungen, kann hierfür Vorauszahlung verlangt werden.

Ist die Erfüllung des Zahlungsanspruches wegen einer nach Vertragsschluss eingetretenen oder bekannt gewordenen Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Kunden / Auftraggebers gefährdet, so kann der Auftragnehmer Vorauszahlung und sofortige Zahlung aller offenen, auch der noch nicht fälligen Rechnungen verlangen, noch nicht ausgelieferte Leistungen zurückbehalten sowie die Weiterarbeit an noch laufenden Aufträgen einstellen. Diese Rechte stehen dem Auftragnehmer auch zu, wenn der Kunde trotz einer verzugsbegründeten Mahnung keine Zahlung leistet.

Die Zahlungsfristen sind vom Kunden auch einzuhalten, wenn Lieferverzögerungen, die nicht von uns verursacht wurden, eingetreten sind oder wenn unwesentliche Teile fehlen, dadurch aber der Gebrauch der bestellten Ware nicht verunmöglicht wird. Gleiches gilt auch, wenn der Kunde die von uns korrekt angebotenen Dienstleistungen aus Gründen, die er zu vertreten hat, nicht akzeptiert.

Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Zahlungspflichten mit Gegenforderungen zu verrechnen oder Zahlungen aufgrund von Beanstandungen zurückzubehalten, sofern und soweit hierzu nicht eine schriftliche Zustimmung unsererseits abgegeben wurde.
 

6. Lieferfristen

Lieferfristen bedürfen der Vereinbarung. Für die Dauer von Tests, Entwürfen und Bereitstellung von Demonstrationen ist die Lieferzeit jeweils, für die Dauer der Benachrichtigung des Kunden zum Tage des Eintreffens und Bestätigung seiner Stellungnahme unterbrochen. Nachträgliche Änderungswünsche am Auftrag verlängern die Lieferzeit entsprechend.
Die vereinbarten Lieferfristen gelten unter Vorbehalt von Verzögerungen, die von der EASy nicht zu vertreten sind, wie Lieferverzögerungen von Lieferanten der EASy, Verzögerungen von Mitwirkungshandlungen des Kunden, höhere Gewalt etc.
 
 
7. Lieferung / Versand

Der Versand von bestellten Waren erfolgt durch EASy mit einer geeigneten Transportunternehmung. Frachtkosten, Verpackungsmaterial und –aufwand sowie Frachtversicherung gehen zu Lasten des Kunden, sofern nicht anders angegeben. Dies gilt ebenso Fahrspesen, Auslagen, etc die im Zusammenhang mit dem Erbringen von Dienstleistungen anfallen.
Beschwerde über Beschädigungen oder Verlust des Transportgutes sind vom Kunden selbst bei Empfangnahme oder Feststellung des Verlustes, sofort direkt an die EASy zu richten.
Der Kunde hat die gelieferte Ware unmittelbar nach Erhalt zu prüfen und allfällige Mängel spätestens innerhalb von 14 Tagen ab Lieferdatum schriftlich bei der EASy zu rügen. Unterlässt er diese fristgerechte Mängelrüge, gilt die Lieferung als Mängelfrei akzeptiert.
 
 
8. Erfüllungsort / Übergang von Nutzen und Gefahr

Erfüllungsort für Warenlieferungen ist stets am Domizil der EASy, selbst wenn die Lieferung franko, cif, fob oder unter ähnlichen Klauseln erfolgt.
Nutzen und Gefahr gehen bei der Aushändigung der Ware an den Kunden über und zwar auch dann, wenn der Transport durch EASy organisiert und geleitet wird.
Wird der Versand bzw. die Übergabe aus Gründen verzögert oder verunmöglicht die nicht von der EASy zu vertreten sind, so wird die Lieferung auf Rechnung und Gefahr des Kunden unter Vorgehalt von Ziffer 8 vorstehend gelagert.
Bei Wartungsverträgen wird der Erfüllungsort im Vertrag festgelegt.
 
 
9. Eigentumsvorbehalt

Die EASy behält sich das Eigentum an der Ware / Leistung bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor, bei Unternehmern darüber hinausgehend bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung. Der Kunde ist verpflichtet die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Der Kunde ist befugt, über die gekaufte Ware / Leistung im ordentlichen Geschäftsgang zu verfügen, die EASy behält sich hierbei aber auch das Eigentum vor.

Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf die aus der Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung unserer Software-Pakete / Diensteistungen / Produkte entstehenden Erzeugnisse zu deren vollem Wert, wobei wir als Hersteller gelten. Bleibt bei einer Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung mit Waren Dritter deren Eigentumsrecht bestehen, so erwerben wir Miteigentum im Verhältnis der Rechnungswerte dieser verarbeiteten Waren.

Zugriffe Dritter auf die uns gehörenden Waren und Forderungen sind uns vom Kunden unverzüglich mit eingeschriebenem Brief mitzuteilen. Die Ausübung des Eigentumsvorbehalts bedeutet nicht den Rücktritt vom Vertrag. Die Waren und die an ihre Stelle tretenden Forderungen dürfen vor vollständiger Bezahlung unserer Forderungen aus den Geschäftsbeziehungen mit dem Kunden weder an Dritte verpfändet noch abgetreten werden.
 

10. Support und Gewährleistung

Die Entwicklung von Software-Paketen basiert auf Grundlage einer Standard Betriebssystem Installation ohne zusätzliche Erweiterungen in der jeweils aktuellen Version. Eine hohe Qualitätskontrolle stellt sicher, dass jedes Paket unter den vom Hersteller vorgegebenen Systemvoraussetzungen seine vorgegebene Funktion vollständig erfüllt. Naturgemäss können wir nicht garantieren das das Paket mit jeder Softwareverteilung und in jeder Umgebung, insbesondere im Zusammenhang mit anderer Software, einwandfrei funktioniert. Nimmt der Kunde den Einbau selbst vor, schließen wir jeglichen kostenlosen Support und Gewährleistung aus.
Ausgeschlossen ist ein Anspruch auf kostenlose Aktualisierungen eines bereits fertigen Software-Paketes oder einer Individual Dienstleistung. Die Bearbeitung von Support Aufträgen im Zusammenhang mit unseren Standard Software Paketen erfolgt grundsätzlich kostenpflichtig zum jeweils gültigen Stundensatz.
 

11. Nutzung von Software

Beim Kauf von Software-Paketen hat der Kunde das Recht, diese Software auf der definierten Hardware in seinem Unternehmen zu nutzen. Ein Einsatz ausserhalb des Unternehmens oder die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Die Urheberrechte der Software bleiben in jedem Fall bei EASy oder dem Hersteller / Lizenzanbieter. Das Nutzungsrecht der Software beinhaltet keinen Anspruch auf Lieferung von neuen Releases.
 

12. Wartungsverträge

Die im Rahmen von Wartungsverträgen erbrachten Leistungen ergeben sich aus dem Wartungsvertrag und den darin entsprechend definierten Leistungen. Insofern in den Wartungsverträgen von diesen AGBs abweichende Bestimmungen aufgeführt sind, gehen diese den AGBs vor. Der Wartungsvertrag läuft auf unbestimmte Zeit, jedoch mindestens 12 Monate. Der Wartungsvertrag kann 2 Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt werden, ansonsten wird er automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. Die im Wartungsvertrag aufgeführten Vertragsbestandteile können von EASy jederzeit geändert werden. Der Kunde hat in solchen Fällen ein einseitiges Kündigungsrecht per Datum des Inkrafttretens der von EASy vorgenommenen Vertragsänderungen. Wird dieses Kündigungsrecht nicht bis zu diesem Zeitpunkt ausgeübt, gelten die neuen Bestandteile des Wartungsvertrages als vom Kunden genehmigt.


13. Widerrufsrecht

Für gewerbliche Kunden besteht kein rechtlicher Anspruch auf ein Widerrufsrecht und wird somit ausgeschlossen. Ein Verkauf an private Endverbraucher wird nicht angeboten.
 
 
14. Substitution

EASy ist zur Erfüllung ihrer Verbindlichkeiten berechtigt, Hilfspersonen beizuziehen. EASy haftet für die Tätigkeit dieser Hilfspersonen wie für eigenes Handeln.


15. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Sämtliche Geschäftsbeziehungen der EASy mit dem Kunden unterliegen schweizerischem Recht. Gerichtsstand ist Trogen.
 

16. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften.
 


Newsletter